Sonntag, 31. Januar 2016

Mein Januar 2016

Der Januar hat mir einige Glücksmomente beim Werkeln an lang ersehnten Herzensdingen geschenkt. Projekte die mir schon lange im Kopf umherschwirrten sind endlich entstanden.


Seit Frühling 2015, nach dem Durchblättern der Patchworkzeitschriften meiner lieben Schwiegermama, träume ich von liebevoll gefertigten Mini-Quilts. Nährwerke in denen man sich verlieren kann, die viel Zeit und Liebe kosten. Lange fehlte mir genau diese Zeit und der Mut es auszuprobieren. Jetzt hab ich mich getraut! Mein erster "Probe"-Quilt hängt im Wohnzimmer und macht mich stolz wie Bolle. Es ist ein Spinnig Pinwheel, die Anleitung und Vorlagen gibt es bei ellis & higgs. Viele alte Stoffreste sind zum Einsatz gekommen. Farblich ist er ja eigentlich gar nicht meins, ich bin ja mehr der Ton in Ton Mensch. Aber genau diese Farben zaubern mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht. Das Quilting ist noch verbesserungswürdig, doch das Binding (der Rand) macht mich ganz stolz, weil ich es ganz traditionell per Hand genäht habe. Viele Stunden Arbeit die mir so viel Freude bereitet haben.


Ein weiteres Projekt welches mir seit Monaten auf dem Herzen lag, waren neue Socken für mich und gleich zwei Paar sind mir von der Nadel gehüpft. Ein neues Strickmuster hab ich dabei auch gleich ausprobiert und mir Gundelsocken gestrickt. Dazu kommt meine große Vorfreude auf den Frühling und aus Resten sind Monkey Sneakersocken entstanden. Dieser Vorfreude verdanke ich auch mein neues Kimono Tee, aber da gibt es heute nur eine klitzekleine Kostprobe zu sehen - mehr, wenn es endlich Frühling wird.


Einen kleinen Ausblick auf Februar lass ich euch auch noch da, die nächsten Reste Socken sind schon auf der Nadel und ein neues Streichelstöffchen ist eingezogen. Der Einzug dieses Stoffs war ein wahrer Freumoment der letzen Woche. Damit bin ich endlich mal wieder bei den High54Friday dabei. Freumoment 2 sind die schönen nächtlichen Hörbuchmomente, in denen ich in Stille und Dunkelheit mit Gregor ins Unterland gereist bin. Nummer 3 ein beflügelnder Familiengottesdienst mit wunderbaren Gesprächen. Freumoment 4 der Tauftermin für mein Babyjungen ist gefunden und Nummer 5 sind ein paar TV-Serien-Momente die mich herzlich zum Lachen gebracht haben.

Liebste Grüße Mandy