Freitag, 17. Juli 2015

Vorfreude

Diese Woche stand und steht alles im Zeichen der Vorfreude. Nächste Woche habe ich Geburtstag und ich liebe Geburtstage!!! Die Geburtstage meiner Kinder zelebriere ich wie kaum etwas anderes und mein Geburtstag ist für mich immer ein besonderer Tag. Viele Menschen, die sich über mein Dasein freuen und ich freu mich, dass ich ein weiteres Jahr in meinem Leben mit ihnen teilen durfte. Hier nun meine 5 "Vor"-Freu-Momente der Woche (H54F):

1. Mein Garten hat mir diese Woche drei wunderbare Geschenke gemacht. Vor zwei Jahren habe ich von lieben Menschen (die mich immer noch in meinem Leben begleiten) ein tolles Sinnesgeschenk bekommen. Eine Lavendelpflanze zum Riechen, ein  Johannisbeerbäumchen zum Schmecken und ein Sommerflieder zum Sehen. Genau in dieser Woche habe ich geerntet, am Lavendel gerochen und der Flieder hat angefangen zu blühen - Geburtstags-Vorboten meine Vorfreude.



2. Geschenke aussuchen. Ich überlege immer sehr genau was ich mir wünsche, damit ich möglichst lange etwas davon habe. Diesmal dreht sich alles ums Nähen und Nähmalen. Neue Stoffe nur für mich! Schnittmuster nur für mich! Und ganz neu Stickgarn und den passenden Fuß zum Nähmalen - damit ich mir mal wieder was Neues aneigne. Vorfreude und Überraschungsmoment Neugier.

3. Der Babyjunge ist der neuste Mensch in meinem Leben und krönt mein vergangenes Lebensjahr. Er macht alles bunter, leichter und schöner. Jeden Tag entdecke ich neu mit ihm was das Leben zu bieten hat und für tolle Wunder bereithält. So werde ich wieder und wieder neu zum Kind an der Seite meiner beiden Lebenswunder.

4. Der Urlaub steht bevor, die Taschen sind gepackt, Aufregung und Abenteuerlust liegt in der Luft und heute Abend läuten mein Mann und ich die Urlaubszeit mit einer Flasche Sekt (natürlich. alkoholfrei) und Holundersirup und Minze aus dem Garten ein. Zeit zu zweit ist selten geworden, da wir keine Verwandten in der Nähe haben. Jetzt hoffe ich, dass der Babyjunge heute Abend früh einschläft und uns damit ein wenig dieser seltenen Zeit schenkt.

5. Der Kindergarten macht Urlaub. Das ist jetzt nicht so freudig, weil der große Räuber viel einfordert, was ja auch sein gutes Recht ist. Aber mit Wachstumsschub geplagtem Baby ist das wirklich anstrengend. Dazu noch die Urlaubsvorbereitungen - das macht alles nicht leichter. Deshalb gab es für mich diese Woche 5 geschenkte Freumomente, immer dann wenn mein Liebster von Arbeit kam. Mein Held hat dann sofort die Kinder übernommen und mir ein wenig Entspannung gegönnt.

So jetzt mach ich Urlaub, feiere Geburtstag, genieße den Sommer und entdecke die Welt mit meinen Söhnen. Liebste Grüße Mandy

Mittwoch, 8. Juli 2015

Prachtkinder

Ich durfte den ersten Schnitt der lieben Dorit vom Label Prachtkinder probenähen. Was soll ich sagen, genau so einen Schnitt braucht die Nähwelt noch! Am Anfang war ich ganz schön skeptisch, wie wird der Rock fallen? Rutscht er ständig nach oben? Ist der ab einer Größe 40 noch tragbar (besonders mit meinen kurzen Stampfer-Beinen)? Ans Nähen hab ich mich dann nur zögerlich getraut, aber das Ergebnis ist unglaublich. Ich bin verliebt! In dieses liebevoll gestaltete E-Book, den leicht verständlichen Schnitt, die Passform ist der Hammer, der Tragekomfort genau das richtige für eine Mama von zwei aktiven Jungs. Aber seht selbst:




Na, der ist doch super! Da werden in diesem Sommer noch viele mehr folgen (der Stoff liegt schon hier). Ach, was sag ich, nicht nur für den Sommer, da näh ich gleich auch noch einen für den Herbst und mal sehen, vielleicht auch wintertauglich mit Thermostrumpfhose. Ein toller Rock den jeder braucht, in sportlich mit Paspel und stretch, in leichter Baumwolle für die ganz heißen Tage, aus Feinenstöffchen für chick... Wenn ihr also noch einen Rockschnitt für den Sommer (Herbst und Winter) sucht, dann nicht zögern. Danke, liebe Dorit, du bist der Hammer und unglaublich begabt ich bin gespannt was da noch alles kommen wird. Jetzt ab damit zu Rums, damit hoffentlich alle ins Chino-Mini Fieber verfallen. 

Stoff: Jeans Stretch 

Sonntag, 5. Juli 2015

10 Wochen Babyglück

10 Wochen voller Freude, Glück und Zufriedenheit liegen hinter mir! Angefangen mit einer tollen, segensreichen Geburt, vor der ich wahnsinnig viel Angst hatte und die mir das kleine Stück Glück in die Arme legte. Hin zu einem zufriedenen 10 Wochen jungen Säugling, der uns alle mit seinem zahnlosen Lächeln um den Finger wickelt.

Mutter sein ist für mich wirklich eine der schönsten Erfahrungen im Leben. Dieses kleine Bündel endlich in den Armen zu halten und sofort nie wieder hergeben zu wollen ist ein unglaublich schönes Gefühl. Ich bin genau an der richtigen Stelle: bei meinen Kindern. Mit so viel Gewissheit wusste ich noch nie welches der richtige Ort für mich ist. Die letzten Wochen haben mir unendlich viel Seelenfrieden geschenkt und mich überglücklich und zufriedener denn je gemacht.



Die Zeit ist so schnell vergangen und es gab wirklich schrecklich viele Freu-Momente in den letzten 10 Wochen, vom ersten Schrei zum ersten Lächeln und noch weiter. Hier nun die Highlights der Woche 10 meines (unseres) Babyglücks:

1. Der Babybursche hat seine Hände entdeckt und betrachtet sie in fast jeder wachen Minute, ich sitze voller Stolz daneben und freue mich.
2. Viele Babyklamötchen werden zu klein und Neue müssen her (natürlich alle selbst gemacht). Ich freu mich meinen Kleinen nun endlich in diesen, schon vor vielen Wochen selbstgemachten Sachen zu sehen.
3. Sonnenstunden im Garten mit einem nackigem Baby, so haben sich das meine Gedanken schon im Winter ausgemalt. Ein glücklich strampelnder kleiner Babyjunge auf einer grünen Wiese.
4. Das Baby schläft nun am Abend relativ schnell ein und verschafft mir damit Zeiten zum Krafttanken in Form eines guten Buches, an der Nähmaschine, den Stricknadeln, oder beim Freunde treffen und quatschen.
5. Das kleine Würmchen hatte diese Woche manchmal zu viel von der Wärme. Gut, wenn das Baby dann einen großen Bruder hat, der es liebevoll bespaßt und zu Mama sagt "geh du dich mal ein bisschen ausruhen, ich mach das schon." Herzzerreißend liebenswert meine zwei Jungs. So fertig seh ich also aus, dass selbst mein Sohn schon meint ich bräuchte mehr Ruhe - er ist eben sehr sensibel und kennt seine Mama, wie kaum ein Anderer.

Das sind sie also meine High54Friday, liebste Grüße Mandy.