Sonntag, 30. März 2014

Freumomente

Meine 5 Freumomente der letzten Woche möchte ich auch heute wieder mit euch teilen. Ich war gerührt über die liebevollen Kommentare zu meinem letzten High54Friday  Post, vielen Dank dafür, ihr seid wirklich prima und habt meine Woche verschönert! Darum gehört Euch meine Nummer 1 der   Freumomente.

1. Die ermutigenden, bestätigenden, liebevollen Kommentare von: Rostrose, BayernDutchInNRW, Ein Quentchen Glück und Viktoria von H54F.
2. Freunde, die an einen denken sind einfach wertvoll. Mein lieber Freund Michael hat diesmal an mich gedacht und mir fabelhaft farbenprächtige Wolle aus Saarbrücken mitgebracht. Dass ich Tausendschön-Woll-Fan bin, brauch ich ja nicht zu erwähnen, darum kann man mir damit immer eine Freude machen und nun seht her, meine neuen Schätze. Ein Strang türkis und, unglaublich, mein erster wildgefärbter Strang in leuchtenden Sommerfarben. Ich bin so happy, jedes Mal, wenn ich die zwei Stränge betrachte wird mir warm ums Herz, weil ich so einen guten Freund habe, der mich ganz genau kennt und an mich denkt und natürlich, weil ich mich jetzt schon aufs Verstricken freue.


3. Der Frühling ist eingezogen. Meine Lieblingsblumen sind Tulpen, am liebsten in weiß. Deshalb bin ich im letzten Herbst durch den Garten gestiefelt und habe Blumenzwiebeln verteilt, in der Hoffnung, dass die Wühlmäuse sie mir nicht klauen. Siehe da, fast alle werden blühen. Die ersten sind da und weil mir weiß allein doch zu farblos war, habe ich es mit lila kombiniert und mich diese Woche am Anblick der ersten Tulpen im Sonnenschein erfreut.


4. Mein kleiner Sohnemann darf natürlich auch nicht fehlen. Seht ihn euch an, wie er mit seinem Windrad durch die Gegend flitzt, laut lacht und seine Freude kaum zu bändigen ist. Mitlachen, mitlaufen, mitfreuen, mitentdecken ... Glücksmoment, weil ich bei allem dabei sein darf und selbst noch mal zum Kind werde.


5. Mein Ehemann, es ist nicht selbsverständlich so geliebt zu werden wie man ist, dass ist mir diese Woche ganz bewusst geworden. Ich werde geliebt mit all meinen Fehlern und Macken oder noch besser manchmal sogar genau wegen diesen, weil sie mich zu dem Menschen machen der ich bin. Danke mein Held für deine Liebe ohne Bedingung, ohne wenn und aber!

Kommentare:

  1. Deine Freumomente sind eine Freude! Sehr schön zusammengestellt und für den heutigen Tag ein Teil meiner Freude!

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Ein Freugrund schöner als der andere! Und irgendwie habe ich zu jedem einen persönlichen Bezug!!!
    Beim ersten ist ja klar ne;-) Und dann diese wunderschöne Wolle aus Saarbrücken? Auch klar, der Saarländer an sich ist ja immer extrem heimatbezogen;-) Tulpen gehören auch zu meinen liebsten Blumen und die wachsen hier auch überall im Garten!!! Auch Punkt fünf könnte ich genauso bei mir schreiben! Und zu guter letzt das tolle Foto deines Sohnes mit dem Windrad!!! Vielleicht für manche ein komischer Vergleich, aber auf dem Grab unseres Sohnes steht ein Windrädchen. Und wenn ich dort hin komme und es dreht sich ganz doll, da stelle ich mir immer vor, dass mir das kleine Sternchen "Hallo Mama, alles okay bei mir" damit sagen möchte...

    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina, entschuldige mein langes nicht Antworten. Ich war gefangen in meiner Welt. Jetzt will ich aber endlich was zu deinem Kommentar schreiben. Ich finde deinen Vergleich gar nicht komisch. Deine Worte haben mich sehr gefreut und berührt. Die Erinnerung bleibt und ich bin froh wenn ich dir mit meinen Worten und Bildern einen solch schönen Moment mit Deinem Sohn in Gedanken schenken konnte.

      Liebste Grüße Mandy, ich hoffe du liest das!

      Löschen
  3. Ach, ich könnte meinen Kommentar von letzter Woche wiederholen: so schön geschrieben!
    Danke für den 1. Platz!
    Die Wolle ist wunderschön!
    Ich habe auch 100 Tulpenzwiebeln gepflanzt. Zwei sind schon auf - ich bin gespannt auf das Tulpenmeer. Bei unserem Haus weiß man gleich: hier wohnen die Holländer!
    Schönen Abend noch!

    AntwortenLöschen