Donnerstag, 30. Januar 2014

Mechelen

Bei mir herrscht Kleidungsnotstand. Meine Sachen stappeln sich auf einem Haufen zum flicken, was noch nicht kaputt ist befindet sich im Wäschekorb. Was macht man als kreativer Mensch? Nicht waschen! Reparieren? Kaufen? Nein, neu nähen! Letzte Nacht ist mein erster Mechelen Pulli entstanden und ich bin richtig glücklich damit. Darauf gestoßen bin ich durch den tollen Block Liivi & Liivi und schwupps weiter geklickt und diesen fantastischen Schnitt bei Pulsinchen entdeckt.

Bei der größe war ich verwirrt. Ich bin zwar klein aber nicht ganz schmal, dass heißt normalerweise trage ich M. Hier jedoch erschien mir das S irgendwie zu groß, also eigenes Shirt drauf (aus dem Wäschekorb) gemessen und ein wenig geändert. Schwupps, oder sollte ich Rums sagen, trage ich Mechelen. Genäht ist das Teil nämlich echt schnell - zumindest wenn man Näherfahrung mitbringt. Die Anleitung ist knapp gefasst, aber für Näherfahrene kein Problem. Du kannst den Schnitt gegen eine Spende kaufen (ich muss gestehen ich habe erst genäht, um zu entscheiden wie viel ich spende). Gemein von mir - aber heute wird gespendet, weil Mechelen wirklich super ist und es bestimmt nicht bei dem einen Pulli bleiben wird. Nun seht selbst, meine erste ... oder heißt es mein erster Mechelen.
Ab damit zu RUMS und dann dort selbst bestaunen und inspirieren lassen.


1 Kommentar:

  1. Das sieht ja cool aus. Die Kombination mit dem Vögelchenstoff gefällt mir sehr gut. Vielen Dank fürs Zeigen. Herzliche Grüße, Elke

    AntwortenLöschen