Dienstag, 7. Januar 2014

Jahreszeitenwechsel

Dieser Winter hat mich bisher irgendwie ausgelassen. In einem Frühlingsgefühlewahn konnte ich gestern nicht an wunderschön leuchtend pinken Ranunkel vorbei gehen. Jetzt stehen sie hier und verströmen zusammen mit dem Wetter draußen einen Jahreszeitenwechsel. Sonne ist schön, Farbe ist toll, Sehnsucht nach Wärme und  Blumenträume. Ja, das alles will ich! Neue Ideen sprießen und wachsen, Gedanken werden groß - Frühling ein Neubeginn.


Gut tut es mir aber nicht. Auch wenn ich keinen Winter will, brauche ich ihn. Eine sanfte Schneedecke die Ruhe bringt, Kälte die einfriert und zum stillstehen zwingt. Ein wenig Sonne, die das Weiß zum glitzern bringt und daran erinnert, wie schön diese Zeit mit einem ganz klarem Kopf ist. Zu schnell sind meine Gedanken und Ideen und Zukunftsvorstellungen. Sie überfordern mich und machen mir Angst. Also spule ich nochmal zurück. Der Kranz und die Ranunkel werden mit Schneeflocken behangen. Neue Ziele und Pläne müssen warten. Das Alte muss ...  darf erst zu Ende gebracht werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen